Telefon: (0231) 584190
Menü
Starke Idee.
Starker Schutz.
→ Erfahren Sie mehr über unsere Kanzlei
Neuigkeit

Influencer-Werbung nur teilweise zulässig

Eine übertrieben werbliche Veröffentlichung eines Beitrags einer Influencerin ist wettbewerbswidrig. Werden ohne jede kritische Distanz allein die Vorzüge eines Produkts eines bestimmten Unternehmens in einer Weise lobend hervorgehoben, dass diese Darstellung den Rahmen einer sachlich veranlassten Information verlässt, stellt dies einen Wettbewerbsverstoß dar.

Allein der Umstand, dass Bilder, auf denen das Produkt abgebildet ist, mit sogenannten „Tap Tags“ versehen sind, reicht für die Annahme eines solchen werblichen Überschusses aber noch nicht aus. Hingegen liegt ein werblicher Überschuss vor, wenn auf die Internetseite des Herstellers verlinkt wird.

Im Fall: Rasperry Jam (Himbeermarmelade) lag ein Verstoß gegen § 5a Abs. 6 UWG (Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb) vor, weil der kommerzielle Zweck dieses Beitrags, den Absatz von Produkten des Marmeladenherstellers zu fördern, nicht hinreichend als Werbung kenntlich gemacht war. Insoweit handelte es sich daher um unzulässige Schleichwerbung.

Hingegen wurden die Posts der bekannten Influencerinnen Cathy Hummels aus Oberbayern, der Fashion-Influencerin Leonie Hanne aus Hamburg und der Göttinger Fitness-Influencerin Luisa-Maxime Huss vom Bundesgerichtshof nicht beanstandet.

BGH, Urteile vom 09.09.2021, I ZR 90/20, I ZR 125/20 und I ZR 126/20


→ Zurück zur Neuigkeiten-Übersicht
Starke Idee.
Starker Schutz.
Starke Ideen benötigen einen starken Schutz. Wir haben mehr als ein halbes Jahrhundert Erfahrung in der Anmeldung, Verteidigung und Durchsetzung von Schutzrechten aller Art. Deutsche, europäische und internationale Patent-, Marken- und Designanmeldungen gehören zu unserem Arbeitsalltag. Dabei können wir auf ein weltweites, langjährig bewährtes Netzwerk von Korrespondenzanwälten zurückgreifen.
→ Mehr über unsere Kanzlei.
Patentanwälte & Rechtsanwälte
Meinke, Dabringhaus & Partner

Rosa-Luxemburg-Straße 18
44141 Dortmund
Telefon: 0231 584190
Telefax: 0231 147670
E-Mail: info@westfalenpatent.de