Telefon: (0231) 584190
Menü
Starke Idee.
Starker Schutz.
→ Erfahren Sie mehr über unsere Kanzlei
Neuigkeit

Rechtsmissbräuchliche Abmahnung

Verstöße gegen gesetzliche Informations- und Kennzeichnungspflichten können nur noch kostenlos abgemahnt werden. § 13 Abs. 4 Nr. 1 UWG Neuerfassung schließt Kostenerstattungsansprüche aus. Wird anschließend trotzdem noch ein Antrag auf einstweilige Verfügung gestellt oder geklagt, so ist dies rechtsmissbräuchlich im Sinne von § 8c Abs. 2 Nr. 3 UWG Neuerfassung. Rechtsmissbrauch wird auch angenommen, wenn der Gegenstandswert für eine Abmahnung unangemessen hoch angesetzt wird. Rechtsverstöße, die mit technischen Mitteln einfach ermittelt werden können, wie beispielsweise fehlende Pflichtangaben gem. § 5 TMG (Impressumpflicht), fehlende Widerrufsbelehrung und fehlende Informationen/Verlinkung zur US-Plattform (Streitschlichtung) soll nicht weiter kostenpflichtig abgemahnt werden.

LG Dortmund, Urteil vom 16.02.2021, 10 O 10/21


→ Zurück zur Neuigkeiten-Übersicht
Starke Idee.
Starker Schutz.
Starke Ideen benötigen einen starken Schutz. Wir haben mehr als ein halbes Jahrhundert Erfahrung in der Anmeldung, Verteidigung und Durchsetzung von Schutzrechten aller Art. Deutsche, europäische und internationale Patent-, Marken- und Designanmeldungen gehören zu unserem Arbeitsalltag. Dabei können wir auf ein weltweites, langjährig bewährtes Netzwerk von Korrespondenzanwälten zurückgreifen.
→ Mehr über unsere Kanzlei.
Patentanwälte & Rechtsanwälte
Meinke, Dabringhaus & Partner

Rosa-Luxemburg-Straße 18
44141 Dortmund
Telefon: 0231 584190
Telefax: 0231 147670
E-Mail: info@westfalenpatent.de